top of page

ACHAT - Mikrokristalline Quarzvarität

Achat ist mineralogisch wissenschaftlich gesehen kein eigenes anerkanntes Mineral. Dennoch wird diese „mikrokristalline Quarzvarietät“ gerne als eigenes Mineral angesehen. 


In der Steinheilkunde hat der Achat so etwas wie eine Sonderstellung.Im Wesentlichen ist der Achat ein Mischmineral, das vorwiegend aus Quarz-, Jaspis- und Chalcedon- sowie fallweise Opalschichten besteht. Oftmals verschwimmt jedoch durch die nicht wissenschaftlich ausdefinierten Grenzen die „einfache Zuordenbarkeit“. In der systemischen Steinheilkunde kann dies jedoch durch das Wissen um die generelle Zuordnung der einzelnen Mineralbestandteile gelöst werden.



In der „Grundfunktion“ wirkt der Achat gemäß den Vertretern der Chalcedongruppe entsäuernd und entschlackend auf Bindegewebe und Muskulatur. Diese Funktion wird durch den Quarz genährt – indem Klarheit erschaffen und durch die Jaspisanteile ausbalanciert wird – stabilisiert die Tragfähigkeit des Körpers (gelb/braun) und die Funktionalität (rot) beziehungsweise Ausgeglichenheit (grün).


Dadurch wirkt er in seiner Gesamtheit nährend auf den durch den Chalcedonanteil vorherrschenden Wasserzyklus. Durch die richtige Auswahl der Zusammensetzung kann damit nicht nur generell ein harmonischer Ausscheidungs- und/oder Entgiftungsprozess durchgeführt, sondern auch jeglicher Veränderungsprozess vereinfacht, erleichtert, intensiviert oder entlastet werden. 


Achate werden jedoch nicht nur nach diesem Grundprinzip betrachtet. Ihr Wirkansatz im Körper wird durch die Signaturenlehre abgeleitet. So wirkt zum Beispiel der Augenachat speziell im Bereich der Augenmuskulatur und lindert Bindehautentzündungen, hilft bei Augenerkrankungen und Augenermüdung. Während der Bandachat allgemein auf die Gewebeschichtungen wirkt und damit schichtübergreifende  Pathogenese reduziert und bei tiefliegenden Gefäßbeschwerden und Beeinträchtigung des Bewegungsapparates eingesetzt wird.



Das Wirkprinzip des Achates wird ergänzt durch die Farbgebung, die in erster Linie die Psyche anspricht. Allgemein betrachtet stärkt der Achat das Selbstvertrauen und die innere Stabilität indem Pathogenese beseitigt und Klarheit gefördert wird. Durch das Ausleiten von belastenden, unheilsamen Strukturen und den Aufbau von heilsamen Geistesqualitäten ist eine immense Spanne von positiven Gefühlsgestaltungen möglich. Das reicht von Leichtigkeit, Stabilität, Ruhe, Bewusstheit bis hin zu Friede, Harmonie, Gleichmut.

 

Durch die Komplexität des Wirkprinzips ist der Achat einer der am schwierigsten zu verstehenden Heilsteine. Durch die manigfaltigen Möglichkeiten im Einsatz zahlt es sich jedoch jedenfalls aus, sich mit ihm zu beschäftigen und in die eigene „kleine Apotheke“ aufzunehmen. Hast Du den Zugang zu seinen außerordentlichen Qualitäten gefunden, dann wird er nicht nur Dein Herz erfreuen, sondern Dir sowohl viele Heil-, als auch Wachstumsmöglichkeiten offenlegen. Für Deine Fragen sind wir da! 

Das AEIOU Team Mödling 



AEIOU Mödling Fleischgasse 1 - Im Innenhof rechts Dienstag bis Freitag 13 - 18.30 Uhr Samstag 10 - 15 h













12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page