top of page

Aktivierung der ZirbelDrüse Tipp für das Jahr 2023



Liebe AEIOU Kundinnen & Kunden!

2023 kann durchaus ein be-weg-tes Jahr werden. Welcher Be-WEG-ung wir Energie geben, haben wir in der Hand. Ein Autor schrieb, für das Leben haben wir eine Einladung, für den Tod nicht. Der Tod ist gewiss. Die Inhalte während des Lebens dürfen/können wir definieren. Welcher Energie gibst Du Kraft und ladest diese ein? Was integrierst Du in Deinem Leben an Energie, initiiert durch Umfeld, Umwelt, gedachte Gedanken, Rede und Handlung. Um diese Fragen beantworten zu können, bedarf es einerseits der MEDITATION, andererseits WISSENS-Grundlagen zu jener Materie die wir beleuchten wollen. Meditation ist letztendlich, die Arbeit und Pflege am Geist! Um Wachstum, Entwicklung und Reifung eines Individuums zum Wohle aller herbeizuführen. Meditation ist ein methodischer Ansatz, um zu lernen, in sich, still zu werden, sodass man überhaupt erst in die Position gelangt, sehen/beobachten/referenzieren zu können. Wodurch erlangen wir Stabilität im Leben? Zwei Modi sind dafür ausschlaggebend, die Kultivierung/Pflege des Geistes und des damit verbundenen disziplinierten Trainings der Stille. In der man allerdings anfänglich ständig aktiv ist, damit Stille, Offenheit, Weite, Ungebundenheit, Unbegrenztheit und Sammlung überhaupt stattfinden können. Danach trainiert und zerlegt man seine Gedanken, setzt sie neu auf bzw. zusammen, um (immer) flexibler zu werden. Der zweite Modus ist jener, die durch die Meditation erlangte Selbst-Beobachtung/en zu erfassen und überarbeitet im Leben umzusetzen. Der sogenannte Yin-isierungs-Prozess besagt, dass wenn wir gewissenhaft und diszipliniert eine Sache ernsthaft mit unseren Gedanken, unserer Rede und unseren Handlungen betreuen, der Körper (Yin) 7 Jahre (!) im Sinne einer Kontinuität benötigt um die neu angesetzen Inhalte, zu manifestieren. Die Zirbeldrüse nennt man auch die Meister-Drüse, weil sie alle einleitenden sprituellen und funktionalen Funktionen des Körpers letztendlich anregt.

Je mehr wir unsere Zirbeldrüse aktivieren bzw. trainieren, und stiller und wachsamer und achtsamer und beobachtender werden, desto mehr finden wir in uns Stabilität, unabhängiig von äußeren Begebenheiten. Und schaffen vor allem Raum und Klarheit für mögliche Adaptierungen. Es geht allerdings hier nicht um eine Form der Selbstisolation, sondern um ein Training welches uns ermöglicht die Qualität im Leben in und mit anderen kontinuierlich zu verbessern. Unterstützende Elemente, um die Zirbeldrüse zu trainieren: - Klangschalen - Helfen uns, zuallererst im Innen anzukommen - Räucherstäbchen - Sammeln, tragen ab (reinigen), expandieren, ermöglichen eine Art Pause-Knopf für unser GedankenKarussel, usw. Unterstützende Mineralien im Zuge der Meditation: Herkimer Bergkristall zum Sammeln am Sitz des Zentrums Azurit zum Erkennen und Öffnen der Gedanken-Gänge, für weitere Überarbeitungen Phenakit: Zum Durchschneiden der Triebkräfte im Stammhirn Indigolith: Für das Erfahren der Raumunendlichkeit, fernab von Trennung Aquamarin: Zum Reinigen & zur Flexibiltät der Gedanken Cerrusit: Zum Wahrnehmen dessen was ist Anglesit: für das Wahrnehmen in einer 3 ZeitenBetrachtung/en Apatit: Stabilisiert und sammelt nondualen Geist Türkis: Stabilisiert nondualen Geist und hebt Empfindung des Körpers Mondstein: Ansprechen der Friedvollen fließenden Energien Für Deine Fragen sind wir da! Das AEIOU Team






















75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page