top of page

COQUIMBIT - EHRFURCHTSVOLLE STILLE

Die ersten Berührungspunkte mit unserer neuen Errungenschaft waren wundervoll, sobald das Mineral ausgepackt wurde, herrschte plötzlich Stille, eine Ehrfurcht und ein kindliches Staunen, nahmen Raum, sodass es schwierig war, anfänglich diese Qualität in Worte zu fassen, aber vor allem, wollte keiner was kommunizieren. Diese Stille, Weite, Tiefe und fast außerirdische Energie, ließ nicht den geringsten Wunsch aufkommen, auch nur irgendetwas in dem Augenblick kommentieren zu wollen.



Manchmal, wenn man sich noch an die früheste Kindheit erinnert, eröffnet sich ein Raum, in dem man völlig eins mit sich, allem, dem Universum, mit und in der Einheit versunken war. Es gab keine Form der Sinnestriebigkeit, keine Gedankenspirale, keine Unruhe, kein Wollen, kein Nicht Wollen, einfach nur ein Sein. Coquimbit geht sogar noch eine Stufe weiter, es gestaltet sich, wie ein Sein im Nicht Sein. Etwas recht Außergewöhnliches und auch Fremdes mitunter auf der Erde. Coquimbit unterstützt daher vor allem dahingehend, aus dem gewohnheitsbedingten, ja sinnesgetriebenen Zustand/Umstand, herauszugelangen. Das Nervensystem zu schonen, in einem endlich friedvollen Zustand zu verweilen, was sich in Sekundärfolge positiv auf Krankheiten sowie das Hautbild und unser Immunsystem auswirkt. Zudem fördert er den Umstand, den richtigen/rechten Weg einzuschlagen, er eröffnet eine edle nie dagewesene reine Form der Qualität, welche uns auf unseren ursprünglichsten Ursprung/Urgrund zurückführen kann, dem reinen „Nichts“, wo durch diese außergewöhnliche Auszeit, ein neu Überdenken der eigenen Lebenszusammensetzung Gewichtung bekommen kann. Coquimbit stabilisiert unsere Wahrnehmungsebene, sodass bei Überarbeitung unserer Gedankenzusammensetzung, eine Weiterentwicklung der Bewusstheit stattfinden kann. Zwei wurden sofort reserviert, da es eine Energie ist, nach der sich der Mensch im Grunde sehnt, wie „ankommen“ „sein“, eben im Nicht-Sein Raum zu nehmen, sich als Teil des Ganzen zu empfinden, und doch eine völlig untergeordnete Rolle zu erfahren, die aber einfach nur stille Glückseligkeit ohne Emotion und Wollen offenbaren kann.



Coquimbit zählt zur Mineraklasse der Sulfate und ist chemisch betrachtet ein wasserhaltiges Aluminium Eisen Sulfat. Reiner Coquimbit ist farblos und durchsichtig. In der Natur nimmt er jedoch durch Fremdbeimengungen meist eine rosa bis violette, selten auch gelbe, grüne oder blaue Farbe an. Häufig findet man Coquimbit mit Vergesellschaftungen wie bräunlichen Römerit, gelben Copiapit, weißen Alunogen, Chalkanthit, Kornelit, Krausit (weiß strahlenförmig) Halotrichit (strahlig, nadelig), Lausenit und anderen vor. Eine besondere Eigenschaft von Coquimbit ist seine hohe Wasserlöslichkeit, weswegen er vor Feuchtigkeit geschützt werden sollte.


Für die Meditation sowie Auszeit-Zeiten und auch in Praxis-Räumen, wo körperlich bzw. geistig gearbeitet wird, ist Coquimbit unfassbar kostbar! In eine Bergkristalldruse gelegt, verbreitet und potenziert sich die Energie scheinwerferartig im Raum. Stufen des außergewöhnlichen Coquimbit aus der Javier Mine, Ayacucho, aus Peru findest Du aktuell im AEIOU!


Für Deine Fragen sind wir da!

Das AEIOU Team





23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page