top of page

LAPISLAZULI Stein der Medizin

Der Name Lapislazuli leitet sich aus den arabischen Wörtern "Lapis" - Stein und "Azuli" - Himmel ab und wird er deshalb auch Stein des Himmels genannt. Bereits in der Antike wurde dem Lapislazuli viele positive Eigenschaften zugeschrieben, weshalb er in der Bibel, bei den Ägyptern, in Mesopotamien, China, Afghanistan und vielen anderen alten Kulturen in Zusammenhang mit Weisen, Herrschern, Königen und Führungspersönlichkeiten Erwähnung findet.



Er soll den Menschen dabei behilflich sein, seine schlechten Gewohnheiten abzulegen und Aufrichtigkeit, Wahrhaftigkeit und Selbstvertrauen zu erlangen. Er sorgt ebenso für Tiefenentspannung, erhöht die Konzentrationsfähigkeit und bringt Intuition und Verstand in Einklang. All diese Qualitäten benötigt der Mensch um sein Leben so zu betreuen, dass er sich nicht selbst in unnötige Problemsituationen manövriert und mit schwierigen Situationen die ihm wiederfahren besser umgehen kann. Auch Hildegard von Bingen vertraute diesem Stein und setzte ihn zur Heilung von Augenkrankheiten, Gicht, Epilepsie und Gallenleiden ein. Ihm wird ebenso eine ausgleichende Wirkung auf das Hormonsystem, als auch ein vorbeugender Aspekt in Bezug auf Schlaganfall und Herzinfarkt zugeschrieben.




Der Stein des Himmels vermag die positiven Eigenschaften eines Menschen hervorzuheben und einen vorbeugenden Einfluss auf unsere Gesundheit anzuregen - und somit den Himmel auf Erden zu erhalten, herzustellen oder zu vermehren.

Eine große Auswahl in den vielfältigsten Formen findest Du im AEIOU vor.  Wir wünschen Dir eine feine Osterzeit! Für Dich da - Das AEIOU Team



AEIOU Mödling

Fleischgasse 1 - Im Innenhof rechts


Dienstag bis Freitag 13 - 18.30 Uhr

Samstag 10 - 15.00 Uhr







13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page