top of page

Vanadinit - Fluch & Segen

Aktualisiert: 7. Jan. 2023


Vanadinit ist mineralogisch ein Vertreter der Apatit Gruppe –einer Untergruppe der 8.Mineralklasse der Phosphate.

Phosphate wirken in Ihrer Struktur auf die kognitiven(Gedanken) Prozesse. Im Falle der Apatitgruppe werden die non dualen Geiststrukturen am Sitz des Yi gesammelt, wodurch zum einen ein Verinnerlichungsprozess und andererseits Zentrierung gefördert wird.


Im Falle des Vanadinit wird das Element Feuer genährt und gleichzeitig der Wasserkreislauf gestärkt. Dadurch setzen sich jede Menge geistige Kraftreserven frei, die durch Pathogenes in Ihrer Wirkung gehindert waren.

Doch bewirkt das „Hochsteigen“ des Feuers auch dass der Ausgangspunkt unserer Gedanken, Rede und Handlung im Ansatz oder aber in deren Verlauf von der Ursache der unheilsamen Pathogenese beeinflusst wird.


Arbeiten wir mit dem Vanadinit als Heilstein und beachten diesen Umstand nicht, dann wird die Arbeit mit diesem besonderen Heilstein zum Fluch. Die Ursache für die Pathogenese des Feuers ist Begierde. Begierde äußert sich in unserem Leben dadurch, dass wir angenehmen Gefühlsregungen nachrennen und „Haben wollen“ –ohne Sinnhaftigkeit und Bedeutung zu hinterfragen und die Auswirkungen in Raum und Zukunft zu betrachten. Die Begierde „erklärt“ uns quasi was gut ist weil wir durch die eingeschränkte Wahrnehmung nicht „das Ganze“ sehen können. Zumeist bringt die Begierde eine Menge an „Begleitproblemen“ und nicht nur das als angenehm erfahrene, angestrebte Resultat.

Sinken die energetischen Strukturen dieser Pathogenese ab, wird unsere Sicht noch eingeschränkter, wodurch die eigenen Bedürftigkeiten und die Ichbezogenheit anwachsen, was uns mehr unangenehme Gefühle wahrnehmen lässt und die Begierde weiter stärkt.


Die Gegengifte sind auf der geistigen Ebene Klarheit und auf der Ebene des gelebten Lebens die Orientierung nach Mitfreude an Stelle der eigenen Genusssucht. Um die Klarheit zu erhalten und nicht in einem unheilsamen Weg zu landen, eignet sich bei instabiler psychischen Verfassung eine Kombination von Baryt und Vanadinit.

Wenn das körperliche Aktivitätspotential zu groß ist und die Gefahr besteht gleich loszurennen, dann ist eine Kombination aus Manganeisen und Vanadinit. Zur Nachbetreuung sind Herkimerkristalle für Klarheit und Morganit gegen die Ichzentriertheit zu empfehlen. Im Falle der Arbeit mit dem Vanadinit ist eine ehrliche Selbstreflexion jedenfalls notwendig. Geistige Stimulation, Kreativität, Wachheit, Tatkraft und Durchhaltevermögen können als positives Resultat bei korrektem Einsatz erwartet werden. Er hilft uns aber auch wichtigen Fragen unseres Lebens nachzugehen und uns auf das wesentliche im Leben zu besinnen. Er vermag depressive Zustände ebenso wie Antriebslosigkeit lindern und innere Ruhe zu finden. Körperlich wirkt er auf die Bronchien, entzündungshemmend und hilft bei Atemstörungen und Asthma, sowie Verdauungsproblemen und Darmbeschwerden. Ebenso wird er bei Krampfadern, Venenleiden und Durchblutungsstörungen eingesetzt. Haben wir die „erste Stufe“, die durch den Vanadinit angeregt wird, der Auseinandersetzung mit dem Selbst gemeistert bewirkt er als Raumstein wahre Wunder in Bezug auf Regeneration, Wohl und Selbstausdruck. Eine Variation des Vanadinit –der Endlichit –gilt als wahrer Meisterstein in der Meditation. Er stützt die verinnerlichten Qualitäten auf diesen Ebenen in Bezug auf einen begierdefreien Lauf und ermöglicht ein tiefgründiges Erfassen von Ethik und deren Bedeutung auf ein leidensfreies Leben. Wie immer hilft Dir/Euch/Ihnen unser AEIOU Team gerne bei der Auswahl des passenden Heilsteines und Deinen/Euren/Ihren individuellen Anliegen und Fragen. Wir freuen uns auf Deinen Besuch! Das AEIOU Team











101 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page